Thomas Hoffmeister gewinnt den Gerbeth-Pokal

Thomas Hoffmeister gewinnt den Gerbeth-Pokal

Traditionell wird am Ende jedes Jahres in Gedenken an Heinz-Gerbeth ein Pokal ausgespielt, an dem nicht nur aktive Spieler des SC Borchen, sondern auch ehemalige Spieler teilnehmen dürfen. Gespielt wird in einem Doppel-KO-System, in dem sich jeder Teilnehmer eine Niederlage leisten darf und dennoch Chancen auf den Pokalsieg hat.

Aufgrund der Neuanschaffung eines eigenen Kühlschrankes in der Halle und die Tatsache, dass dieses Turnier das letzte sein wird, in dem noch mit dem Celluloidball gespielt wird (im nächsten Jahr ersetzt der Plastikball den Celluloidball), wurde in diesem Jahr das Teilnehmerfeld ein wenig erweitert. Es wurden zusätzlich Spieler eingeladen, die dem SC Borchen wohlgesonnen sind. Somit nahmen an dem Turnier u.a. Thomas Hoffmeister (NRW-Liga), Waldemar Schilin (Landesliga) und Michael Lipsmeyer (Bezirksliga) aus höherklassigen Ligen teil. Das mit über 30 Teilnehmer starke Turnier wurde dann vom Vize-Vorsitzenden Nikolai Stöter mit einer kleinen Rede eingeleitet.

Sieger wurde NRW-Liga Spieler Thomas Hoffmeister vor seinem Vereinskameraden Michael Lipsmeyer von der DJK SSG Paderborn. Drittplatzierter wurde Vorjahressieger Mike Stohldreier vom SV RW Alfen. Bester Borchener wurde René Hahn auf Platz 4.